Mama spinnt

  Startseite
    Wollschaf
    Total versponnen
    gefärbt
    gesponnen
    gestrickt
    genäht
    gekauft
    Sonstiges
  Über...
  Archiv
  Wundertüten - Sock - Bag
  Halstuch mit estnischem Lochmuster
  Anleitung Kladde
  Muster
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/mamaspinnt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Bye bye...

...Myblog! Ich erspare euch lange Erklärungen weshalb ich umziehe, schließlich bin ich nicht die Erste, die entnervt aufgibt. Von nun spinnt Mama hier: Mama spinnt ...neee, hier: Mama spinnt
28.11.10 19:57


Zwei Konfirmationen und etliche Geburtstage

Etliche Konfirmationen, runde Geburtstage u.ä. haben mich quasi an die Nähmaschine gezwungen

Heraus kamen zwei Kleider, und da ich eigentlich gar kein Kleidertyp bin, hatte ich keine wärmende Jacke o.ä. in meinem Kleiderschrank. So entstand dann gleich noch Cobweb (Ravelry-Link). Ohne Cobweb wäre ich bei diesen Feiern wahrscheinlich erfroren...Sommer..tsts...

Photobucket
Cobweb
aus Rowan Nr. 40
Garn: Alpaca / Mohair, irgendwann als Kone gekauft
Nadeln: 3mm
Gewicht: leichte 90g
Perlen: silberne Roccailles


Photobucket

Photobucket

Photobucket


Und weil das Rosafarbene Kleid auf der Büste so versaust und überhaupt ganz gräuslich aussieht, gibts noch ein Bild mit Kopp. Ausnahmsweise.

Photobucket


Da könnt ihr auch den Grund sehen, warum meine Kinder später wohl fragen werden, ob sie früher keine Mutter hatten: Mama ist fürs Fotografieren zuständig. Immer. Wenn ich keine Bilder mache, dann werden halt keine gemacht.
22.6.10 12:33


Bunt gemacht

Die letzten Wochen habe ich immer mal wieder ein bißchen was gefärbt. Eigentlich wollte ich eine regelrechte Färbeorgie einleiten, aber das Wetter wollte nicht so recht mitspielen. Da ich meine ganzen Färbeutensilien im ehemaligen Ziegenstall lagere bin ich zum Färben auf schönes Wetter angewiesen, da ich echt keine Lust habe den ganzen Kram wieder ins Haus zu schleppen (mal abgesehen davon, daß meine Familie von diversen üblen Färbegerüchen im Haus nicht sonderlich begeistert ist).

Fasziniert bin ich von den überfärbten grauen und braunen Kammzügen:

Photobucket


In der oberen Reihe links: Light grey Swaledale, rechts: Schottische "hellgrau", eigentlich aber eher braun.
In der unteren Reihe ebenfalls die graue = braune Schottische von Wollknoll.
Die braune Wolle fand ich bisher gräuslich, nicht grau, nicht braun, irgendwas undefinierbares dazwischen und eigentlich schon in der Kiste "wegzugeben" gelandet. Nun denke ich sogar darüber nach ein weiters Kilochen davon zu ordern...

Aber auch weiße Wolle wurde gefärbt:

Photobucket


Im Gegensatz zu den ersten vier Kammzügen sind mir die Farben fast zu knallig.

Gefärbt habe ich immer 150g um ausreichend Garn für ein Paar Socken zu haben.

Hier ist das erste Paar:

Photobucket
2fach verzwirnt
mit Nadeln 2,5mm verstrickt
Verbrauch ca. 90g


Allerdings spinne ich deutlich schneller (oder mehr) als ich Socken stricke, es sind bereits drei weitere Stränge fertig gesponnen...
20.6.10 18:04


Ausgebüchst

Mal ist es hier...mal da. Ganz schön frech, so ein Chamäleon...







Ein paar Daten:

Garn: Kauni EQ (Regenbogenkauni), Reste von Anne Evilla
Verbrauchte Garnmenge: nicht viel
Nadeln: 2,5mm
Mageninhalt: Füllwatte
Spaßfaktor: lustiges kleines Projekt; leicht genervt hat das ständige Maschen-neu-aufnehmen, zusammenstricken, wenden, während-des-strickens-ausstopfen...
Nochmal? Aber jaaa!
18.4.10 08:46


Horus

Geliebtes Haß-Strick-Objekt: Der Horus

Es sollte ein Super-Tuch werden, durchdacht, schön und vor allem: tragbar. Nun ja.
Horus - in der Ägyptischen Mythologie als Falke dargestellt, sollte natürlich gefiederfarben sein, bräunlich-weißlich-gescheckt.
Aus 50% Alpaka / 50% Tussahseide kardiert, gesponnen, gestrickt.
Mit 1600 Perlen bestückt und monströser Garn- und Zeitverschlinger.
Nun ist er also fertig und leider quasi untragbar.
Erst einmal unspannbar, da unsere Betten nicht größer als 2x2m sind...also habe ich ihn schnöde an die Wand das Silo genagelt, wie unrühmlich für den stolzen Horus.


Nach dem Spannen brauchte ich erst einmal einige Tage, um mich an den Schock ein solches Monstrum gestrickt zu haben zu gewöhnen. Bei dem heutigen Fotoshooting habe ich mich dann endlich doch mit dem Biest anfreunden können, er IST tragbar, wenn auch ein wenig speziell. Nun, seht selbst.












Ein paar Eckdaten:
Material: 300g selbstgesponnenes Garn unbekannter LL, geschätzt irgend etwas zwischen 500 und 600m auf 100g; 50 Alpaka/50 Tussahseide
Nadeln: 4 mm
Perlen: Roccailles, 8er, Gold, 1600 Stück
Strickzeit: 1 Jahr...?

Herzlichen Dank an Kalinumba , die sich dieses Muster ausgedacht und in dem Strickspiel "Die Schwingen des Horus" allen Interessierten zugänglich gemacht hat. Vorausgesetzt, man konnte die Rätsel lösen...
Letzten Endes hatte ich viel Spaß daran, beim nächsten Mal werde ich wohl dünnere Nadeln nehmen...
9.4.10 19:53


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung