Mama spinnt

  Startseite
    Wollschaf
    Total versponnen
    gefärbt
    gesponnen
    gestrickt
    genäht
    gekauft
    Sonstiges
  Über...
  Archiv
  Wundertüten - Sock - Bag
  Halstuch mit estnischem Lochmuster
  Anleitung Kladde
  Muster
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/mamaspinnt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Völlig sinnlos

Eigentlich wollte ich an dieser Stelle meinen fertigen Horus zeigen, aber das Biest ist so monströs geworden, daß ich immer noch leicht geschockt bin. So viel Arbeit, erst das Spinnen, dann das Stricken und alles für die Katz. Das Teil hat sich als völlig untragbar erwiesen, so monströs, so unförmig, und so...seufz...so kuschelig! Nach diesem also völlig Sinnlosen Tun wollte ich gleich noch etwas völlig Sinnfreies hinterher schieben, diesmal aber freiwillig sinnlos! Ich stricke gerade an einem Chamäleon.

Hat irgendwie was fötales an sich...



Und so sieht es aus, wenn man 16 Maschen in der Runde strickt und zu faul ist, die Strumpfnadeln zu suchen.

3.4.10 19:38


Alea iacta est

Zupp...



...zupp...



...und zupp...



...fertig!



Jana gab den Ausschlag. Ihre Bemerkung, der kraus rechts gestrickte Teil sähe schön aus löste bei mir die Ribbelsperre. Bis auf ein paar verfilzte Stellen ging es eigentlich ganz gut, und ich fühle mich irgendwie befreit! Danke dir, Jana! Ich hätte diese Jacke niemals getragen. Das Garn sollte ein völlig schnörkelloser Pullover werden. Aber erst einmal muß ich bei Gelegenheit (haha, also wahrscheinlich nie) das Garn in Stränge wickeln, waschen, wieder in Knäule wickeln und dann...dann schauen wir mal.
15.3.10 18:10


Kampf den UFOs!

Derzeitiges Objekt meiner Begierde: "Autumn Rose" aus "Simply Shetland 4". Meine Begierde trieb mich soweit, alleine dieses Pullovers zuliebe das Buch zu kaufen, was mich mitsamt nicht unerheblicher Portokosten 36,- Euro gekostet hat - mit Abstand das teuerste Strickmuster, was ich mir je geleistet habe. Jetzt ist es nicht so, daß das Buch keine weiteren begehrenswerte Projekte zu bieten hat, aber ich weiß jetzt schon, daß ich wohl niemals mehr aus diesem Buch stricken werde, da ich einfach zu viele andere Projekte auf meiner Wunschliste stehen habe.

Einzige Bedingung die ich mir selbst gestellt habe: Alle größeren UFOs müssen vor Beginn von Autumn Rose verschwunden sein. Mittlerweile sind zwei der drei großen UFOs fertig - ihr seht, ich meine es ernst.





Gestrickt in Kauni Effektgarn Farbe EQ und EC
Gesamtgewicht 309 g
Größe M
Veränderung zum Original: 2 Streifen mehr in Vorder- und Rückenteil (und ein dritter Streifen wäre nicht verkehrt gewesen)


Nach unendlich langer Zeit fertig geworden ist Anne Evilla von Ruth Sørensen. Ich war immer wieder im Zweifel ob das Ganze überhaupt Sinn macht, da ich das gute Stück nicht so recht anprobieren konnte, das Garn kratzig war und ich die Farben auch nicht mehr sehen wollte.
Wider Erwarten ist Anne Evilla ein Volltreffer. Nach einer gründlichen Runde in der Waschmaschine und - jaha - 15 Minuten im Wäschetrockner (nach einem halben Tag liegend trocknen) ist der Pulli kuschelig weich, paßt perfekt und gefällt mir richtig gut.

Das nächste UFO war der February Lady Sweater, gestrickt aus selbst gesponnener Wolle, Space Nr. 3871 von Wollknoll.





Überhaupt nicht mein Ding! Kante ungleichmäßig, 3/4 Ärmel - bäh, mag ich nicht, die ganze Jacke irgendwie unförmig. Schade um die Arbeit! Vielleicht verlängere ich die Ärmel noch und überlege mir etwas für die Kante. Ribbeln geht nicht so gut, ich hatte es schon während des Strickens versucht, irgendwie wohl eine Kombination aus Ribbelunfreundlichem Garn und Muster. Schwamm drüber...

Falls Ingrid hier noch mitliest: Diese Bilder sind speziell für dich:





Mein erstes Webstück, nicht ganz gelungen aber ich bin trotzdem hochzufrieden. Gewebt aus Pflanzengefärbter Wolle (Kette) und Industriegarn (Schuß) in einer langen Bahn, die ich dann geteilt und seitlich aneinander genäht habe. Die Streifen passen leider nicht ganz - wie konnte ich als totaler Anfänger erwarten, daß ich ca. 4m lang gleichmäßig webe!
Egal, das Garn (Chenille und Bouclè) ist nach dem Waschen und Trocknen (mal wieder im Trockner - ich finde das echt mutig von mir) wunderbar kuschelig geworden, die Decke allerdings ist beträchtlich geschrumpft. Gewebt in einer Breite von 70 cm ist sie nach dem zusammennähen von zwei Bahnen nur noch 105cm breit. Die Länge ist ohne Fransen 1,60m.
Das nächste Webprojet ist bereits in Arbeit und - Ingrid: es macht höllisch Spaß, Achtung: Suchtgefahr!
14.3.10 11:59


Sie ist wieder da!

Nämlich die Lust am Bloggen.

Kennt ihr das? Wenn man so gar nicht, und zwar überhaupt nicht Lust hat zu was auch immer? Und ich meine damit nicht so etwas wie Putzen oder so, sondern Dinge, die man sonst eigentlich sehr gerne macht. Ach, ich erspare es euch, wer schon länger bei mir mitliest kennt schon diese langen Blogmuffelpausen...

Ganz untätig war ich nicht...

Socken aus meinem Lieblings-Sockengarn "Arwetta" von Filcolana, in Deutschland nicht erhältlich, soviel ich weiß, dafür aber hier:



Noch einmal Socken, diesmal aus Trekking XXL, sollen angezogen so aussehen als seinen sie herunter gerutscht und so sehen sie tatsächlich auch aus. Ob das nun schön ist? Hm, weiß noch nicht so recht.



Einen RVO, mein erster und bestimmt nicht mein letzter. Gestrickt aus Sockengarn, sorry, ich habe mal wieder die Banderolen verschludert...Sind auf jeden Fall zwei verschiedene Garne. Das Blaue ist in jedem Fall ein Aldi-Sockengarn (gar nicht soooo übel), das andere eine Meilenweit, meine ich mal...
Anleitung gab es keine, ich hatte dies hier als Inspiration genommen, danke an dieser Stelle! Die Maschenzahl ist nicht so hundertprozentig optimal gewesen, der nächste wird hoffentlich besser.



Eine Jacke (Modell-Nr. 147/8) aus dem letztjährigen Junghanskatalog 2008 /09, gestrickt in "Scala", ebenfalls von Junghans.
Wie nicht zu übersehen ist wurde die Jacke schon viel getragen, quasi total zerliebt. Sie taugt eigentlich nur noch als Im-Haus-rumgammel-Jacke. Ich habe sie übrigens gerade an.



"Wisp" aus der Knitty Summer 2007 ist auch endlich fertig, eigentlich nicht richtig fertig sondern brutal abgewürgt, mitten im Muster abgekettet, weil mir klar war, daß ich da nicht weiter dran stricken werde.
Gestrickt aus einem kolossal flauschigen No-name Mohairgarn, ganz nett soweit.



Den Schluß macht ein kleiner Baktus. Sehr klein, da mit 2,5er Nadeln aus 100g Hot Socks Rainbow Fbe. 06 gestrickt.
Sofias völlig uneigennütziger Kommentar: "Der ist klein Mama...vielleicht etwas zu klein...ist vielleicht Kindergröße, hm?"

18.11.09 15:39


Ich stricke noch, ich spinne noch und ich färbe auch noch...aaaaber, ich habe nicht so richtig was zum Zeigen, daher mal ein nettes Bildchen als Lebenszeichen zwischendurch, wie es hier gerade vor 5 Minuten aussah.

5.6.09 19:48


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung