Mama spinnt

  Startseite
    Wollschaf
    Total versponnen
    gefärbt
    gesponnen
    gestrickt
    genäht
    gekauft
    Sonstiges
  Über...
  Archiv
  Wundertüten - Sock - Bag
  Halstuch mit estnischem Lochmuster
  Anleitung Kladde
  Muster
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/mamaspinnt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kampf den UFOs!

Derzeitiges Objekt meiner Begierde: "Autumn Rose" aus "Simply Shetland 4". Meine Begierde trieb mich soweit, alleine dieses Pullovers zuliebe das Buch zu kaufen, was mich mitsamt nicht unerheblicher Portokosten 36,- Euro gekostet hat - mit Abstand das teuerste Strickmuster, was ich mir je geleistet habe. Jetzt ist es nicht so, daß das Buch keine weiteren begehrenswerte Projekte zu bieten hat, aber ich weiß jetzt schon, daß ich wohl niemals mehr aus diesem Buch stricken werde, da ich einfach zu viele andere Projekte auf meiner Wunschliste stehen habe.

Einzige Bedingung die ich mir selbst gestellt habe: Alle größeren UFOs müssen vor Beginn von Autumn Rose verschwunden sein. Mittlerweile sind zwei der drei großen UFOs fertig - ihr seht, ich meine es ernst.





Gestrickt in Kauni Effektgarn Farbe EQ und EC
Gesamtgewicht 309 g
Größe M
Veränderung zum Original: 2 Streifen mehr in Vorder- und Rückenteil (und ein dritter Streifen wäre nicht verkehrt gewesen)


Nach unendlich langer Zeit fertig geworden ist Anne Evilla von Ruth Sørensen. Ich war immer wieder im Zweifel ob das Ganze überhaupt Sinn macht, da ich das gute Stück nicht so recht anprobieren konnte, das Garn kratzig war und ich die Farben auch nicht mehr sehen wollte.
Wider Erwarten ist Anne Evilla ein Volltreffer. Nach einer gründlichen Runde in der Waschmaschine und - jaha - 15 Minuten im Wäschetrockner (nach einem halben Tag liegend trocknen) ist der Pulli kuschelig weich, paßt perfekt und gefällt mir richtig gut.

Das nächste UFO war der February Lady Sweater, gestrickt aus selbst gesponnener Wolle, Space Nr. 3871 von Wollknoll.





Überhaupt nicht mein Ding! Kante ungleichmäßig, 3/4 Ärmel - bäh, mag ich nicht, die ganze Jacke irgendwie unförmig. Schade um die Arbeit! Vielleicht verlängere ich die Ärmel noch und überlege mir etwas für die Kante. Ribbeln geht nicht so gut, ich hatte es schon während des Strickens versucht, irgendwie wohl eine Kombination aus Ribbelunfreundlichem Garn und Muster. Schwamm drüber...

Falls Ingrid hier noch mitliest: Diese Bilder sind speziell für dich:





Mein erstes Webstück, nicht ganz gelungen aber ich bin trotzdem hochzufrieden. Gewebt aus Pflanzengefärbter Wolle (Kette) und Industriegarn (Schuß) in einer langen Bahn, die ich dann geteilt und seitlich aneinander genäht habe. Die Streifen passen leider nicht ganz - wie konnte ich als totaler Anfänger erwarten, daß ich ca. 4m lang gleichmäßig webe!
Egal, das Garn (Chenille und Bouclè) ist nach dem Waschen und Trocknen (mal wieder im Trockner - ich finde das echt mutig von mir) wunderbar kuschelig geworden, die Decke allerdings ist beträchtlich geschrumpft. Gewebt in einer Breite von 70 cm ist sie nach dem zusammennähen von zwei Bahnen nur noch 105cm breit. Die Länge ist ohne Fransen 1,60m.
Das nächste Webprojet ist bereits in Arbeit und - Ingrid: es macht höllisch Spaß, Achtung: Suchtgefahr!
14.3.10 11:59
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung